Die syrische Provinz Idlib ist ein Sammelbecken für Dschihadisten geworden

Tausende Soldaten, Eliteeinheiten, schweres militärisches Gerät – die syrische Armee zeigt im Süden und Westen der Provinz Idlib Präsenz. Hubschrauber werfen Flugblätter ab, die die Kämpfer zum Einlenken aufrufen: »Der Krieg geht dem Ende zu«, ist zu lesen, es sei »Zeit, das Blutvergießen zu beenden«. Die Bewohner von Idlib sollten der Versöhnung zustimmen, »wie unser Volk es in anderen Teilen Syriens gemacht hat«. Eine Schwerpunktseite in der Jungen Welt: Sammelbecken für Dschihadisten

Interview über den syrischen Golan, den Astana-Prozess und syrisch-kurdische Annäherungen

Weltnetz TV. Verhandlungen zwischen Russland, den USA und offenbar auch Israel ermöglichten den schnellen Vormarsch der Syrischen Arabischen Armee in die Südwestlichen Provinzen Deraa und Qunaitra. Was unterscheidet die ‚Weißhelme‘ von anderen Hilfsorganisationen? Was bedeutet der Astana-Prozess und Annäherungen zwischen der syrischen Regierung und den syrischen Kurden. Zum Interview hier

 

Afrin, Aleppo, Raqqa – Gegenwart und Zukunft der Kurden

Weltnetz TV Interview Karin Leukefeld, Damaskus (Teil 2)

Im 2. Teil geht es u.a. um die Perspektive der Kurdengebiete in Syrien. Thema sind  Hintergründe und Auswirkungen der türkischen Besetzung von Afrin, ein Besuch bei den Vertriebenen und in einem von Kurden kontrolliertem Bezirk von Aleppo. Welche Chancen haben die politischen Ziele der Kurden, die eine Demokratische Föderation in Nordsyrien anstreben. Was wurde aus den Kämpfern und Kadern des IS in den Kurdengebieten? Was ist mit den Plänen der USA, die eigenen Truppen durch Truppen vom Golf zu ersetzen? Wird es einen israelisch-iranischen Krieg auf syrischem Boden geben? Hier: https://weltnetz.tv/video/1515-syrien-afrin-aleppo-raqqa-gegenwart-und-zukunft-der-kurden

Rückkehr zur Normalität trotz weiterer Kämpfe

Weltnetz TV Interview mit Karin Leukefeld, Damaskus (Teil 1)

Im 1. Teil des Gesprächs geht es um die Waffenruhe, die nun endgültig in die syrische Hauptstadt und ihre Satellitenstädte eingekehrt ist, um die Bilanz der Zerstörungen in anderen Gebieten des Landes, die Rückkehr vieler Syrier in ihre Heimatgebiete und deren Wiederaufbau. Zur Sprache kommt auch die Lage in der Provinz Idlib, wohin zehntausende Rebellen, die sich ergeben haben, samt ihren Familien freies Geleit erhalten haben. In Idlib bekämpfen sich Rebellengruppen untereinander, greaifen aber auch Gebiete an, die unter Kontrolle der syrischen Armee stehen, die ihrerseits auf diese Angriffe reagiert. Hier: http://Teil 1: https://weltnetz.tv/video/1514-syrien-rueckkehr-zur-normalitaet-trotz-weiterer-kaempfe

Eine andere Art Krieg

Die Wirtschaftssanktionen gegen Syrien verschärfen des Leid der Bevölkerung.Zum 1. Juni 2018 wurden die EU-Wirtschaftssanktionen gegen Syrien für ein weiteres Jahr verlängert. Ein wenige Tage zuvor veröffentlichter Bericht des UN-Sonderberichterstatters über die verheerenden Auswirkungen der „einseitigen Strafmaßnahmen“ auf die gesamte Bevölkerung Syriens wurde ignoriert. Weiterlesen: EU Wirtschaftssanktionen gegen Syrien